Von frischer Luft – das Wochenende in Bildern

Runzeluesschen Waldspaziergang

Dieses Wochenende war das Wetter sonnig und nicht zu kalt, da waren wir natürlich viel draußen unterwegs. Natürlich allein, denn ich bin immer noch der Meinung, dass Abstand halten das Gebot der Stunde ist.

Samstag, 16. Mai 2020

Runzeluesschen Waldspaziergang

Bevor wir, wie jedes Wochenende, in den Wald fahren, müssen wir das Auto sauber machen. Dringend. Die Kinder hassen das sehr. Der Staubsauger ist ihnen viel zu laut, sie stehen daneben und halten sich die Ohren zu und kreischen. Kann ich ein bisschen verstehen, ich finde die auch laut. Deswegen lasse ich sie mit diesem Pusteding, was da auch ist, auf den Automatten den Dreck weg pusten. Da vergessen sie dann den Krach und schubsen sich. Vom Regen in die Traufe, irgendwie.

Runzeluesschen Waldspaziergang

Im Wald entdecke ich eine Blindschleiche. Ist natürlich total interessant und ich gestehe, ich bin manchmal auch froh, wenn wir den Wissensdurst der Kinder an Ort und Stelle stillen können. Ich hätte früher mir all meine Fragen für später merken müssen um die Antworten im Lexikon nachzuschlagen. Heute gibts das Internet und so wissen wir nun, dass die Blindschleiche das am weit verbreiteste Tier in Mitteleuropa ist und Weichtiere im Ganzen herunterschlingt.

Runzeluesschen Waldspaziergang

Hier ist der Mahlbaum, den wir letzte Woche fälschlicherweise für einen verbrannten Baum hielten. Wir mussten natürlich gucken, ob schon was passiert ist. Tatsächlich lagen dieses Mal Kartoffeln und Mais da, vermutlich soll es wirklich sehr attraktiv für die Wildschweine werden. Wir haben natürlich nix angefasst und die Kinder hatten im die kleine Hoffnung, dass sie ein Schwein entdecken würden. Ich verzichte da gern drauf, aber so laut, wie die Kinder sich durch den Wald kreischen, ist die Chance eh sehr gering.

Runzeluesschen Waldspaziergang

Waldspaziergänge machen hungrig. Herr Annika wünscht sich Pizza, allerdings selbstgemacht. Ich bin dafür ehrlich gesagt zu müde, weswegen ich ihm vorschlage, dass er seine gekaufte Pizza Margarita ja belegen könne, wie er möchte. Damit ist er zufrieden. Die Kinder schlafen mal wieder nicht vor 21:00 ein, mein Mann und ich versacken vor der Mediathek. Und können uns nicht einigen, worauf wir eigentlich Lust haben. Schließlich gucken wir zwei Folgen „The good fight“ bevor wir ins Bett wandern. Wo das Runzelfüßchen schon wartet, sie kann nicht schlafen, weil sie sich Sorgen macht, dass ich Corona bekommen könnte. Solche Momente brechen mir das Herz. Ich kann ihr die Angst nicht nehmen, aber ich kann wenigstens mit ihr darüber reden. Wenn es sein muss eben auch nachts.

Sonntag, 17. Mai 2020

Runzeluesschen Waldspaziergang

Ich erwache mit sehr schmerzhaften und sehr rätselhaften Kratzern. Ich weiß nicht woher die sind, ich hab mich nicht gekratzt und auch sonst niemand. Aber sie brennen, sie schmerzen und sie nerven mich. Beim Frühstück bewundere ich die hübschen Rosen, die ich gestern beim Pizzakauf auch mitgenommen habe. Die sind reduziert und fair trade und ich denke mir immer: Bevor sie weggeworfen werden, nehme ich sie eben mit. Wie macht ihr das eigentlich mit Blumen? Supermarkt? Blumenladen? Gar nicht?

Runzeluesschen Waldspaziergang

Herr Annika ist super kreativ und baut gerade gaaaanz viel aus allem, was er findet. Einerseits toll. Andererseits nervt es mich sehr, weil die Gebilde immer riesig groß sind und das mit dem Aufräumen nicht besonders gut klappt. Aber er hat immer eine Geschichte zu seinen Bauten. Und eine Erklärung, warum sie noch mindestens einen Tag stehen bleiben müssen.

Runzeluesschen Waldspaziergang

Mich belastet unsere kleine Wohnung nach all der Zeit etwas, kann ich nicht leugnen. Und all der Kram, den wir natürlich auch haben. Ich räume also auf, mit den Kindern. Der Plan war, ein wenig auszumisten. Das hat nicht so gut geklappt, die Kinder hatten dann doch für alles eine Verwendung. Aber ich habe aussortiert, Studienunterlagen, bei denen ich gar nicht mehr wusste, dass ich sie habe. Nun haben die Kinder zwei ganze Billy-Bücherregale und eine eigene kleine Leseecke. Das finden sie richtig super und ich hoffe, dass sie so Stück für Stück verstehen, dass Ausmisten dazu führt, dass sie eben mehr Platz haben. Wie macht ihr das eigentlich? Mistet ihr mit oder ohne Kinder aus? Und wohin mit all den Sachen? Wir stellen viel auf die Straße (und gucken abends, ob es weg ist, ich hasse es, wenn die Sachen ewig rumliegen. Bücher und Spielzeug ist eigentlich immer weg. Und Kleidung bringen wir eigentlich zum Tauschmarkt, nur ist der zur Zeit natürlich nicht. Deswegen stapelt sich hier der Kram.

Runzeluesschen Waldspaziergang

Zur Belohnung machen wir eine Radtour, auf die ein Kind zunächst so gar keine Lust hat. Aber so wirklich gar keine. Es kreischt und schreit und haut und beleidigt und das macht mich so müde. Es ist schlimm und ich denke immer wieder: Das ist so heftig, müsste ich da was tun? Aber dann wieder: Was soll ich denn tun? Und ich kann es ja irgendwie auch verstehen. Die Zeiten sind anstrengend, besonders auch für Kinder. Seit Wochen hat sich ihr Leben verändert, sie sehen nur ihre Familie, keine Freund*innen, sie sind immer nur zu Dritt. Da kann man schon mal so richtig wütend werden. So, wie ich kraftlos werde. Nach der Radtour spielen wir noch etwas mit einem neuen Gebilde von Herrn Annika.

Runzelfuesschen Gewinnspiel

Das hier sind auch aussortierte Bücher, aber ich dachte mir, die machen ja vielleicht euch noch eine Freude. Gern verschicke ich die alle an eine*n oder an drei verschiedene Menschen. Ich freu mich, wenn ihr das Porto übernehmt.
Wenn ihr es nicht gut erkennen könnt, es sind zwei Kinderbücher und ein Buch für Erwachsene.
– Francese Miralles „Samuel und die Liebe zu den kleinen Dingen“ (Ich kann mich nicht erinnern, das Buch gelesen zu haben, deswegen kann ich genau gar nichts dazu sagen. 😀 )
– Usch Luhn „Ich bin Nele: 5-Minuten-Wunschgeschichten zum Kuscheln und Träumen“ (Nele ist hier super beliebt, aber irgendwie mögen die Kinder keine Geschichten die unbedingt nur für abends zum Vorlesen sind)
– 123 My first numbers mit Rabe Socke (Das Buch war hier sehr beliebt, aber irgendwie habe ich keine Lust, dass noch eine dritte Rund vorzulesen. 😀 )

Um mitzmachen, kommentiert hier einfach, welches Buch ihr haben wollt und vergesst nicht, eure Mailadresse anzugeben. Alternativ schreibt mir an gewinnspiel at runzelfuesschen.de Zeit habt ihr bis 23.05.2020, 23:59Uhr. Ich lose am 24.05.2020 aus, sollten mehr als eine Person mitgemacht haben.

So, und jetzt erzählt mal, wie bitte mistet ihr mit Kindern aus?

4 Kommentare bei „Von frischer Luft – das Wochenende in Bildern“

  1. Hallo,
    ich würde gerne Samuel und die Liebe zu den drei kleinen Dingen und das Rabe Socke Buch gewinnen.

    LG
    Dagmar

    1. Liebe Dagmar,

      herzlichen Glückwunsch, du hast die beiden Bücher gewonnen.

      Liebe Grüße,

      Andrea

  2. Hi, meine Kinder würden sich sicher über das ich bin Nele Buch freuen. Magst du sagen wie groß eure Wohnung ist und wie ihr die Räume mit den Kindern aufteilt. Wir haben 3 Kinder und eine 4 Zimmer Wohnung und ich finde es immer spannend wie andere Familien das lösen.
    Liebe Grüße Mona

    1. Liebe Mona,

      du hast das Rabe Socke Buch gewonnen, herzlichen Glückwunsch!
      Liebe Grüße,
      Andrea

Schreibe einen Kommentar