So gehts mir gerade

Ostsee in Zeiten von Corona Runzelfuesschen

Ganz schön ruhig hier, oder? Das liegt daran, dass ich inzwischen seit fast vier Wochen krank bin. Und zwar so krank, dass Bloggen wirklich nicht mehr drin ist. Oder Podcasten. Oder Schreiben im Allgemeinen und Speziellen. Gerade steht über den Tag kommen im Vordergrund. Das ist frustrierend und macht mich ganz ehrlich gesagt auch ein wenig hilflos.

Ich gestehe, dass ich das in der Form so auch noch nicht erlebt habe. Normalerweise ging schon irgendwie immer noch alles. Oder wenigstens ein bisschen. Weil muss ja.

Nix geht mehr

Nun aber: Nix mehr. Schlafen, Kinder betreuen (wofür ich eigentlich auch keine Kraft habe, aber wer soll es denn machen), irgendwie den Tag überstehen. Nachsichtig sein mit ihnen und mir. Klappt in der Theorie super, in der Realität scheitere ich an fast allem. Weil keine Reserven mehr da sind, keine Kraft.

Plötzlich keine Einkünfte

Was mir vorher nur in der Theorie klar war: Vier Wochen nicht arbeiten können, heißt auch: 0€ Einkünfte. Und ja ja, man sollte vorsorgen und wie gesagt, theoretisch ist mir das alles klar. Aber auf den ganz praktischen Fall so lange auszufallen habe ich mich trotzdem nicht vorbereitet. Auch gedanklich übrigens nicht. Es ist irritierend plötzlich so ausgebremst zu sein.

Ratgeber für erfahrene Eltern Runzelfuesschen

Wackelzahnpubertät

Jedenfalls, solltet ihr eh mit meinem Buch über die Wackelzahnpubertät „Nicht mehr klein und noch nicht groß„*geliebäugelt haben, jetzt wäre ein guter Moment es zu bestellen. Denn ein bisschen was von jedem verkauften Buch geht ja an mich als Autorin.

DISCLAIMER: Es handelt sich bei den mit * gekennzeichneten Links um Affiliate Links. Wenn ihr bei Amazon bestellt, bekomme ich eine Provision, euch kostet das aber nichts. Ist nett für mich, im Zweifelsfall unterstützt aber lieber den lokalen Buchhandel.

Wie du dein Schreibaby beruhigst

Tipps beim Schreibaby

Gilt auch für das Schreibabybuch „Wie du dein Schreibaby beruhigst„*, was ihr ja gern vorbestellen könnt. Am 13.01.21 erscheint es. Das könnt ihr gern im lokalen Buchhandel tun, die können euch meine Bücher über Nacht besorgen und ihr unterstützt mit eurem Kauf gleich zwei „Unternehmen“. Und schenkt euch selbst noch was schönes.

Kinderbuchleben Andrea Zschocher

Podcast Kinderbuchleben

Hört gern in meinen Podcast „Kinderbuchleben“ rein und erzählt anderen davon. Da kommt dann auch eher kein Geld bei rum, außer euch gefallen die Bücher und ihr bestellt die ausnahmsweise bei Amazon. Aber da rufe ich euch nicht zu auf, ich wollte es nur der Transparenz wegen gesagt haben.

Ich melde mich

Ich danke euch allen auch für eure lieben Nachfragen und Genesungswünsche. Ich schaffe es aktuell noch nicht, darauf zu antworten, verzeiht mir.

Passt auf euch auf, bleibt wenn es geht Zuhause und seid nachsichtig miteinander. Familie ist das, was zählt!

Ein Kommentar bei „So gehts mir gerade“

  1. Moin liebe Andrea,

    ich wünsch dir gute Genesung, die Zeit, die du brauchst um gesund zu werden und helfende Hände für die Care-Arbeit, die trotz allem nicht liegen bleiben kann, aber manchmal einfach zu viel ist.
    Ich wünsch dir ein Lächeln, wenn du in den Spiegel blickst und den wunderbaren Menschen siehst, der du bist.

    Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar