Wow Mom 2 – Warum Mütter sich selbst nicht vergessen sollten

Wow Mom Gewinnspiel Runzelfuesschen

Wow Mom, das erste Buch von Katharina und Lisa, besser bekannt als StadtLandMama ist eines meiner Lieblingsbücher für neue Mütter. Und nun gibt es Nachschub!

Ich verschenke „Wow Mom„* tatsächlich in recht regelmäßigen Abständen an die Frauen, die gerade ein Kind bekommen haben und mitten drin stecken im Babychaos.

Disclaimer: Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, die zu Amazon führen. Wenn ihr über den Link dort einkauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wer den lokalen Buchhandel unterstützen möchte, macht lieber das!

Wow Mom – Der Mama-Mutmacher

Nun haben die beiden Journalistinnen, Autorinnen und Bloggerinnen ein zweites Buch geschrieben. „Wow Mom – Der Mama-Mutmacher für mehr ich in all dem Wir„* ist gerade bei Krüger erschienen und nimmt, wie der Titel es schon verrät, uns Mütter mehr in den Blick. Das fehlt mir bei all den Ratgebern ja oft, dass wir Mütter zwar lesen, was wir für uns mit unseren Kindern verändern können und wollen, aber was ist mit uns selbst? Dieses Buch kann euch helfen, zurück dahin zu finden, mehr an euch zu denken. Jetzt, wo die Kinder schon etwas größer sind.

Große Themenvielfalt

Es kommen auch viele Gastautor*innen (ja, auch drei Väter sind dabei) wie Jasmin Gerat, Inke Hummel, Laura Fröhlich, Teresa Bücker oder Laura Karasek zu Wort. Sie geben Auskunft und Einblick in ganz verschiedenen Themen, die von Neugierde über Überforderung bis zu Sehnsucht wirklich alles abdecken, was uns Mütter so bewegt.

Ich habe mit Katharina über ihr zweites Buch gesprochen. Und eine gute Nachricht für euch, ich darf das Buch nämlich drei Mal an euch verlosen!

Stadt Land Mama
Lisa Harmann und Katharina Nachtsheim

Wow Mom Katharina im Interview

Katharina, herzlichen Glückwunsch! „Wow Mom 2“ (wenn man so will) ist ein Bestseller. Wie fühlt sich das an?

Vielen Dank für die Glückwünsche. Das fühlt sich tatsächlich wie ein Pflaster auf unserer Seele an. In diesem Jahr hat vieles, was wir uns vorgenommen haben, nicht geklappt. Einmal auf der Spiegel-Bestseller-Liste zu landen, war ein Lebenstraum von uns. Dass ausgerechnet das in diesem Jahr geklappt hat, ist schon verrückt. Aber es bestätigt: in 2020 war nichts vorhersehbar….

Mütter vergessen manchmal, an sich zu denken

Weihnachten steht vor der Tür und irgendwie merke ich: Die meisten Mütter haben keine Ahnung, was sie sich für sich wünschen sollen. Für alle anderen haben sie viele Ideen, nur für sich selbst nicht. Ist das normal?

Ich selbst habe tatsächlich dieses Jahr auch kaum Wünsche – vorallem, weil ich durch dieses Jahr meinen Konsum sehr überdacht habe. Bei vielen Müttern liegt es aber sicher auch daran, weil sie zu wenig über sich selbst nachdenken und sich fragen: Was tut MIR gut. Das ist natürlich schade – vielleicht ist das ja schon ein guter Vorsatz für 2021. Sich vorzunehmen, sich viel öfter zu fragen: Was wünsche ich mir für mich, mein Leben? Und damit meine ich nicht materielle Dinge…

Was macht euch Spaß?

Welchen Rat habt ihr an alle Mütter, die so langsam die Baby und Kleinkindphase hinter sich gelassen haben?

Nehmt Euch die Zeit, um herauszufinden, was Euch Freude macht. Was hat Dir früher Spaß gemacht, was heute? Was könnte Dir Spaß machen. Es geht gar nicht darum, den nächsten To Do-Punkt auf die Liste zu nehmen, sondern eher eine Leichtigkeit ins Leben zu bringen. Wir denken oft, wir müssten besonders effektiv sein, aber es ist auch mal gut, Dinge nur aus Spaß zu machen und nicht ergebnisorientiert. 

Wow Mom absagen? Nein!

Wir haben ja im Frühjahr auch immer mal geschrieben, weil wir beide zwischen all dem Wahnsinn saßen und auch noch ein Buch geschrieben haben. Ihr habt an „Wow Mom“ geschrieben, ich an dem Buch für Eltern von Schreibabys. Wie habt ihr diese Zeit erlebt? Wie ist dieses Buch überhaupt fertig geworden?

Die Verträge für unser zweites Buch waren ja schon unterschrieben – Abgabe war Mitte Juni. Als klar war, dass nach Ostern die Schulen nicht wieder aufmachen, wollten wir das Projekt absagen. Wir konnten uns nicht vorstellen, mit insgesamt sechs Kindern zu Hause ein Buch zu schreiben. Und außerdem schien es uns komplett der falsche Zeitpunkt über mehr ICH in all den WIR zu schreiben, wo doch gerade nur WIR angesagt war..

Unsere Lektorin hat uns Mut gemacht und gesagt: Es ist genau der richtige Zeitpunkt. Genau jetzt brauchen Mütter einen Mutmacher, der sie an Auszeiten erinnert.

Ab diesem Zeitpunkt haben wir uns immer Freitags und Samstags aus dem Familientrubel rausgezogen, da waren dann ausschließlich die Väter zuständig. Lisa ist in eine Ferienwohnung, ich bin zu meinem Papa in die Wohnung und da haben wir jede Woche zwei Tage um unser Leben geschrieben.

Als wir Mitte Juni dann wirklich abgegeben haben, waren unendlich stolz und unendlich müde.

Familien sind unterschiedlich

Gibt es eine „Lehre“, wenn man so will, die wir alle aus 2020 ziehen können?

Ich würde sagen: 1. wie wenig wir wirklich kontrollieren können und 2. wie unterschiedlich jede Familie/jede Mutter mit Situationen umgeht. Während die eine Mama sagt, der Lockdown sei endlich eine Entschleunigung gewesen, fand es die andere Mutter einfach nur schrecklich. Jede Familie hat andere Voraussetzungen und Umstände – und geht daher anders mit dieser Krise um. Das sollte man respektieren und nicht ständig darüber urteilen.

Was wünscht ihr euch für 2021?

Einen Impfstoff und einen richtig schönen Sommerurlaub im Süden – uns fällt nämlich hier ganz schön die Decke auf den Kopf 🙂

Gewinnspiel auf Runzelfüßchen

Und, habt ihr jetzt auch Lust bekommen, das neue Wow Mom- Buch zu lesen? Dann versucht euer Glück doch beim Gewinnspiel. Ich verlose drei Ausgaben an euch.

Wow Mom Gewinnspiel Runzelfuesschen
Die Kinder habe das Buch hübsch dekoriert. Finden sie.

Und hier wie immer die Teilnahmebedingungen.
Folgt dem Blog auf Twitter, liked Runzelfüßchen auf  Facebook, aboniert mich auf Instagram oder erzählt anderen von mir. Müsst ihr alles nicht machen, aber ich freue mich natürlich drüber. Mitmachen könnt ihr also auch, wenn ihr mir einfach nur einen Kommentar da lasst.
Teilnehmen könnt ihr auch per Mail, dann bitte an: gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de

Dann gebt im Betreff bitte „WowMom“ an, sonst kann ich die Mail nicht zuordnen.

Wer seine Mailadresse zur möglichen Gewinnbenachrichtigung nicht angeben möchte kann alternativ auch gern eine Mail an gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de schicken.

Hinweis: Die Gewinner müssen mindestens 18 Jahre alt sein und werden unter allen Einsendern von Kommentaren und Mails  ermittelt. Ihr seid damit einverstanden, dass ich eure Anschrift an den Krüger Verlag zum Zwecke der Gewinnzusendung weiterleite.

Hinterlasst bitte einen Namen und eure Mailadresse. Ich werde den Gewinner per Mail benachrichtigen. Ihr müsst innerhalb von drei Tagen eure Postadresse mitteilen, sonst verfällt der Gewinnanspruch und ich lose erneut aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung des Gewinns. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Teilnahmeschluss ist der 25. November. 2020 um 23:59 Uhr
.   

15 Kommentare bei „Wow Mom 2 – Warum Mütter sich selbst nicht vergessen sollten“

  1. Wiebke Müller-Scholz sagt: Antworten

    Über das Buch würde ich mich sehr freuen !

  2. Annica Großpietzsch sagt: Antworten

    Ich würde super gerne das neue Mom Wow Buch gewinnen 🙂 beim ersten waren meine Babys schon aus dem ersten Jahr raus, bzw. hab ich es einfach zu spät entdeckt. Deshalb würde ich das zweite unglaublich gern lesen 🙂

  3. Ich habe jetzt schon viel über das Buch gehört und fände es spannend es mal zu lesen! Ich finde auch, dass gerade jetzt die richtige Zeit für so ein Buch ist und wir Mamas wirklich gut auf unsere Bedürfnisse achten sollten, auch wenn oft vermeintlich andere Dinge Priorität haben…

  4. Klingt spannend, würde ich sehr gerne lesen! „ich-Zeit“ ist soo selten geworden. Tipps, wie ich da wieder finde, kann ich gut gebrauchen!

  5. Ich fand das erste Buch der beiden schon ziemlich Klasse! Daher würde ich mich sehr über das neue Buch freuen!
    VG von Anni

  6. Das Buch würde ich gern gewinnen.

  7. Das Buch wäre gerade genau richtig – ein bisschen mehr ich ….

  8. Das wäre mein Buch, weil ich tatsächlich oft irgendwie nicht mehr da bin, einfach untergehe zwischen Kindern und Job und Haushalt und einfach durchhalte, weil es gar nicht anders geht.
    Aber vielleicht geht es ja doch auch anders?

  9. Das Buch steht tatsächlich auf meiner Weihnachts-Wunschliste 🙂 vielleicht erfüllt sich der Wunsch schon früher…

  10. Darauf würde ich mich freuen!

  11. Über das Buch würde ich mich sehr freuen. Vlg Domi und Katja

  12. Nachdem ich nun schon so viel über das Buch gelesen habe, muss ich es unbedingt selbst lesen! Vielleicht habe ich ja Glück 🙂

  13. Ich würde mich riesig über das Buch freuen! 🙂

  14. „Wow Mom“ habe ich selbst schon einige Male verschenkt, weil ich so begeistert davon bin. Mit „Wow Mom 2“ möchte ich mir gern selbst eine Freude machen. Danke für die Verlosung!

  15. das Buch würde ich sehr gerne gewinnen und einer lieben Freundin schenken 🙂

Schreibe einen Kommentar