Von zufälligem Glück – das Wochenende in Bildern

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Schreibe ich als erstes von der immer noch aktuellen Krankheitswelle, die uns fest im Griff hat? Oder davon, dass es dieses Wochenende auch viele kleine Momente des Glücks gab. So ganz unverhofft und vielleicht deswegen umso schöner?

Samstag, 29. Februar 2020

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Das Runzelfüßchen ist beim Ballett, sie fühlt sich fit, die Lehrerin weiß Bescheid. Ich bleibe da, für den Fall, sie will doch nicht bleiben. Und wenn ich ehrlich bin auch, weil ich hier in Ruhe arbeiten kann. Während das Kind tanzt und Spaß hat sitze ich in der Umkleide und arbeite in Seelenruhe. Herrlich. Und bitter nötig, weil ich kaum hinterherkomme. Es ist einfach zu viel liegengeblieben, durch die kranken Kinder.

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Im Briefkasten wartet eine wunderschöne Überraschung auf mich. Meine Freundin Susanne schickt aufmunternde Post. Mich berührt das immer sehr, wenn andere so an mich denken. Vor allem habe ich das Glück, gleich drei Freundinnen zu haben, die Susanne heißen und mir in den letzten Wochen auf unterschiedliche Weise beigestanden oder den Kindern Aufmerksamkeit geschenkt haben. (Ich sage nur Hüpfkissen, egal wie krank Kinder sind, DAS geht immer). Es tut mir gut, dieses Wissen, da sind andere, die meine Verzweiflung kennen.

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Wir fahren zum Tauschmarkt, nicht weil die Kinder superfit sind, sondern weil ich dringend all die aussortierte Babykleidung loswerden muss. Und da müssen, wie immer, alle mit, weil es sich logistisch gar nicht anders lösen lässt. Wir sind nur kurz da, ich gebe meine Sachen ab und finde im Herausgehen noch eine Jacke fürs Runzelfüsschen. Sie ist sofort verliebt und will sie augenblicklich tragen. Leider stelle ich fest, dass sie viele große Löcher hat, was mich ärgert. Hat jemand eine Idee, wie die geflickt werden können?

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Abends bereite ich mit den Kindern Gips vor. Das habe ich als Motivationsset gekauft. Durch dieses permanente Kranksein ist die Moral der Truppe doch etwas im Keller. Ich hab nur vergessen mir was zu besorgen. Dafür freue ich mich sehr, dass die sonntägliche „Anne Will“ Sendung ausfällt. Ich hätte arbeiten müssen und bin total erleichtert, dass ich das nicht muss. Das sagt auch einiges aus, oder?

Sonntag, 01. März 2020

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Ganz gut geworden, der Gipshund, oder? Jetzt wollen die Kinder ihn noch anmalen. Also jeder seinen. Das Ergebnis wollen sie mir erst zeigen, wenn der Hund in 24h durchgetrocknet ist.

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Eigentlich müsste ich arbeiten. Aber die Sechsjährige wünscht sich Unterhaltung. Mein Mann druckt also dieses Sudoku aus, was sie genau 5 Minuten beschäftigt. Ich schaffe also eher wenig, bitte daher die Kinder mich in Ruhe arbeiten zu lassen. Es klappt, wie immer, eher nicht.

Runzelfuesschen zufälliges Glück

In meiner Arbeitspause beschließe ich, die Weihnachtsdeko zu entfernen… Wir haben ja immerhin auch erst März. Leider lassen sich die „einfach zu entfernenden Aufkleber“ gar nicht einfach entfernen.

Runzelfuesschen zufälliges Glück

Dann muss ich zum Briefkasten, meine Tochter will mit. Und unverhoffter Weise machen wir dann doch noch den Schlenker zum Spielplatz (wo ungefähr alle Eltern Jogginghosen tragen, ich passe mich also gut an). Wir bleiben eine Stunde, sind am Ende durchgefroren und sehr glücklich. „Mama, das war ein echtes Geschenk. Ich hab dir die Idee geschenkt und du mir deine Zeit. Das war so so schön.“ Und mir geht es genauso. Es war die größte Atempause seit langem, kein Blick aufs Handy, einfach nur klettern, um die Wette rennen und zusammensein. Exklusiv mit einem Kind. Was für ein Geschenk.

Wie schafft ihr das, wenn ihr mehrere Kinder habt, mit allen Zeit allein zu verbringen? Gibts da einen Trick, den ich nicht kenne?

Ein Kommentar bei „Von zufälligem Glück – das Wochenende in Bildern“

  1. Liebe Andrea,
    was ein Geschenk, dass du noch die Lichtmomente wahrnehmen kannst! Das mit der Jacke ist echt ärgerlich. Vielleicht kannst du Filzapplikationen auf die Löcher machen, die ähnlich den vorhandenen sind? Und vielleicht frierst du die Jacke noch über Nacht ein, nicht, dass ihr euch die Motten ins Haus holt. Das wäre ja superärgerlich.
    Herzlichst!

Schreibe einen Kommentar